Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Das Netzwerk

Die Universitäten und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt haben Anfang 2011 das "EU-Hochschulnetzwerk Sachsen-Anhalt" gegründet.

Ziel des Netzwerks ist es durch Informationen, Antragsberatung und Projektmanagement Forschende aller Hochschulen bei der Einwerbung und Verwendung von EU-Fördermitteln für Forschung und Innovation zu unterstützen. Durch die gestärkte und vernetzte Verwaltungs- und Beratungskompetenz der Hochschulen sollen verstärkt EU-Fördermittel für Forschung und Innovation/ Transfer eingeworben werden.

Das Netzwerk wird durch das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt.

Aufgaben des Netzwerks

Das EU-Hochschulnetzwerk unterhält zwei EU-Büros, die an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg untergebracht sind. Das EU-Büro Süd in Halle betreut die Hochschule Merseburg, die Hochschule Anhalt und die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, das EU-Büro Nord in Magdeburg die Hochschule Magdeburg-Stendal, die Hochschule Harz und die Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt.

 

Das EU-Hochschulnetzwerk Sachsen-Anhalt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

ESF_rgb_print  

 

 

Letzte Änderung: 21.09.2016 - Ansprechpartner: Webmaster