Werden Sie Gutachter*in!

"Einmal selbst in die Rolle des Evaluators zu schlüpfen, wird von vielen Antragstellenden, die diesen Weg gegangen sind, als enorm lehrreiche und perfekte Hilfestellung für weitere Antragstellungen empfunden."
Quelle: BMBF

 

Als Gutachter*in beurteilen Sie Projektanträge, können aber auch in die strategische Entwicklung der EU-Forschungspolitik einbezogen werden.

 

1) Horizont 2020 und weitere EU-Förderung

1. Legen Sie zunächst ein EU Login-Konto an, indem Sie auf dem Funding and Tender Opportunities-Portal oben rechts auf "Register" klicken
--> Sie benötigen das EU Login-Konto auch für Projektanträge und -verwaltung. Bitte vermeiden Sie Mehrfachanmeldung!

 

2. Registrieren Sie sich nun als Expert*in für Ihr Fachgebiet unter "Register as Expert"

--> Hier werden Informationen u.a. in den Bereichen "Expertise", Hochschulausbildung, Fremdsprachenkenntnisse und Publikationen abgefragt. Je vollständiger das Profil desto wahrscheinlicher ist als Gutachter*in ausgewählt zu werden.

 

3. Aus dem Expertenpool werden von der EU-Kommission Gutachter*innen für Calls und spezfisiche Topics ausgewählt und i.d.R. per Email angeschrieben.
--> Innerhalb des Profils können Sie auch wählen, für welche Förderlinien - gegebenenfalls über Horizont 2020 hinaus - Sie tätig werden möchten.


2) Projekte mit nationalen und transnationalen Kooperationen

Über die EVAL-INCO 2.0 Datenbank wird das Call-Management transnationaler Projekte abgewickelt. Expert*innen der EVAL-INCO 2.0 Datenbank unterstützen bei der wissenschaftlichen Begutachtung von Projektskizzen im Bereich nationaler oder transnationaler Ausschreibungen (z.B. ERA-NETs und ERA COFUND).

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie hier.

Letzte Änderung: 17.04.2019 - Ansprechpartner: Kontakt