Hintergrund: Gender-Politik

Schon seit den Römischen Verträgen (1957) hat sich die Europäische Union für Gendergerechtigkeit als Kernthema eingesetzt. Seitdem wurden 13 Direktiven mit Bezug zu Gendergerechtigkeit verabschiedet. Doch die Kontroll- und die Bewertungsstudien vom 5. und 6. FP haben gezeigt, dass trotz der Anstrengungen, Gender in der Forschung zu fördern, Frauen noch immer unterrepräsentiert sind und die Gender-Frage weiterhin keine systematische Beachtung in Forschungsprojekten erhält.

Im Beschluss zum 7. FP wurde festgehalten, dass "the integration of the gender dimension and gender equality will be addressed in all areas of research" (Decision no. 1982/2006/EC of 18/12/2006, OJ L 412, 30/12/2006, p.1).

Letzte Änderung: 17.04.2019 - Ansprechpartner: Kontakt