Finanzhilfevereinbarung

Im Grant Agreement (GA), der Finanzhilfevereinbarung, wird die Umsetzung des Forschungsprojektes vertraglich geregelt. Dabei müssen sowohl internationale als auch nationale Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes (ggf. auch des Landes, in dem das Projekt durchgeführt wird) beachtet werden. Durch die Festlegungen im Grant Agreement wird garantiert, dass allgemeine EU-Policies im Rahmen des Projektes umgesetzt bzw. eingehalten werden (Einhalten von Charter und Code beim Einstellen von Personal; Gleichstellung; Ethische Grundsätze; Strategie zum Geistigen Eigentum).

Das Grant Agreement umfasst folgende Bestandteile:

  • Kernvereinbarung

Kernvereinbarung2

  • Anlagen:

Annexe

 

In Horizont 2020 gibt es eine übergeordnete Musterfinanzhilfevereinbarung (General Model Grant Agreement), von der sich die Musterfinanzhilfevereinbarungen für die verschiedenen Förderprogramme (ERC, MSCA, KMU-Instrument, Contractual Partnerships, vorwettbewerbliche Aufträge u.a.) ableiten (s. Seitenbox "Musterfinanzhilfevereinbarungen").
Darüber hinaus wird das Grant Agreement je nach Ausschreibung und Förderinstrument durch den Einbau von bestimmten Optionen an die jeweils spezifischen Projektbedingungen angepasst.

Das General Model Grant Agreement liegt mit Kommentaren versehen, welche die einzelnen Paragraphen erläutern, im Portal der Europäischen Kommission vor:
Annotated Model Grant Agreement (Version 5.1 6.12.2018)

Letzte Änderung: 17.04.2019 - Ansprechpartner: Kontakt