Archiv 2017

Zentralen Auftaktveranstaltung zum neuen Horizont 2020 Arbeitsprogramm 2018-2020 für den Bereich „Integrative, Innovative und Reflektierende Gesellschaften“ am 26. Oktober 2017 in Halle

Im Herbst veröffentlicht die Europäische Kommission das nunmehr letzte Horizont 2020 Arbeitsprogramm der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung für die Jahre 2018 bis 2020. Mit den neuen Förderthemen und Calls zu „Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften“ steht erneut ein breites Portfolio an Fördermöglichkeiten für die Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften zur Verfügung.

Aus diesem Anlass veranstaltet die Nationale Kontaktstelle Gesellschaft gemeinsam mit dem Unibund Halle-Jena-Leipzig am 26. Oktober 2017 eine zentrale Informationsveranstaltung, zu der das EU-Büro der MLU Sie herzlich einlädt!

Die Veranstaltung möchte Informationen zur europäischen Forschungsförderung bereitstellen und gleichzeitig eine Plattform bieten, um mit anderen EU-interessierten und z.T. bereits EU-erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland ins Gespräch zu kommen.

Die Anmeldung erfolgt über die NKS Gesellschaft unter diesem Link.

Die vorläufige Agenda finden Sie hier.

mehr ...

Forschen in Europa - Nationale und europäische Forschungsförderung am 21.09.2017

/KoWi/ Die KoWi setzt in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg die Veranstaltungsreihe Forschen in Europa am 21. September 2017 fort. Die Veranstaltung informiert Graduierte, Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen über die nationalen und europäischen Fördermöglichkeiten. Die unten genannten Organisationen stehen den ganzen Tag für Fragen zur Verfügung und decken somit den hohen Bedarf an Informationen zur individuellen Karriereplanung in der Forschung.

Folgende Förder- und Forschungsorganisationen werden u.a. von 9:30 – 17:00 Uhr im Gebäude 16, Hörsaal 5 & Gebäude 22, Hörsaal 2 am Campus Universitätsplatz 2 in Magdeburg vorgestellt:

  • Alexander von Humboldt-Stiftung
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst
  • Helmholtz-Gemeinschaft
  • Leibniz-Gemeinschaft
  • Max-Planck-Gesellschaft
  • Fraunhofer-Gesellschaft
  • Volkswagen Stiftung
  • Europäische Fördermöglichkeiten der EU

Die Präsentationen laufen in zwei getrennten Sektionen für Doktoranden/innen und für Postdoktoranden/innen und werden in Englisch gehalten. Es können sich auch Studierende informieren, die kurz vor Abschluss des Studiums stehen. Interessenten von anderen Hochschulen sind ebenfalls herzlich willkommen.

Die Veranstaltung richet sich an Studierende höherer Semester, Graduierte, Doktoranden/innen, Postdoktoranden/innen, Habilitanden/innen und auch Multiplikatoren/innen.

Zeit: 21.09.2017; ganztägig ab 09:00 Uhr

Veranstaltungsort: OVGU, Unicampus, Gebäude 22, Hörsaal 2 und Gebäude16 Hörsaal 5

Veranstaltung 

Agenda

Anmeldung

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Martina Hagen (Telefon: 0391-67-58505; Email: martina.hagen@ovgu.de)

 

mehr ...

Infoveranstaltung zu den EU-Fördermöglichkeiten für die Lebenswissenschaften am 06.09.2017 in Halle

Die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) und das EU-Hochschulnetzwerk Sachsen-Anhalt bieten am 06.09.2017 in Halle (Saale) eine gemeinsame Informationsveranstaltung an, in der die europäischen Fördermöglichkeiten in den Bereichen Gesundheit und Landwirtschaft, Ernährung und Biotechnologie vorgestellt, sowie ein Ausblick auf die kommenden Arbeitsprogramme 2018-2020 für Horizont 2020 gegeben werden.

Im Fokus stehen dabei die für 2018 erwarteten Ausschreibungen in den Societal Challenges 1 (Health, Demographic Change and Wellbeing) und Societal Challenges 2 (Food security, sustainable agriculture/ forestry and bioeconomy). Darüber hinaus werden auch andere Förderinstrumente vorgestellt. Außerdem wird es Tipps zur Antragstellung aus Sicht eines EU-erfahrenen Projektleiters und Gutachters gegeben.

Im Anschluss an die Veranstaltung bietet die NKS-L individuelle Beratungsgespräche für Wissenschaftler/innen mit konkreten Antragsvorhaben an.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Zeit:   10.00 - 12.30 Uhr Informationsveranstaltung (Agenda)
          13.00 - 16.00 Uhr Möglichkeit zur Einzelberatung (nach vorheriger Anmeldung)

Ort:   Universitätsklinikum, Ernst-Grube-Str. 40, 06120 Halle (Saale)
          Gebäude 5, Seminarraum 2/3 (Lageplan)

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter diesem Link an.

Sollte der Link nicht funktionieren richten Sie bitte eine Email an: claudia.weinhold@verwaltung.uni-halle.de

mehr ...

Forschungsförderung des Bundes und der EU für KMU und Wissenschaft am 21.08.2017 in Magdeburg

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von Informationen zu aktuellen Ausschreibungen der EU und des Bundes zu Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Ein besonderer Fokus wird dabei auf der Kooperation zwischen der Universität und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gelegt. Die Veranstaltung richtet sich an Forscher, Manager und Entwickler, die interessiert sind an europäischer Forschungsförderung, Internationalisierung und Transfer.

Zeit: Montag, 21. August 2017; 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus am Universitätsplatz, Gebäude 18, Raum 501

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte registrieren Sie sich unter: http://www.ttz.ovgu.de/?KMU-Koop2

Kontakt: Franziska Wolf, Tel. +49 391 67 52997, F.Wolf@ovgu.de

 

mehr ...

KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung 20.-22.06.2017

Die jährliche Bundestagung bietet den rund 350 Teilnehmern/innen ein Forum für den Informations-, Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation sowie Einblicke in wichtige Entwicklungen des Europäischen Forschungsraums (ERA) und Aspekte des aktuellen Rahmenprogramms Horizon 2020.

Hochrangige Repräsentanten/innen aus den europäischen Institutionen, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, den zuständigen Länderministerien und Forschungs- und Fördereinrichtungen stehen als Referenten/innen und Diskussionspartner/innen zur Verfügung. Die Bundestagung dient dabei auch als Plattform für Networking und informellen Austausch.

Die 29. KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung wird vom 20. bis 22. Juni 2017 in Kooperation mit der Universität Potsdam stattfinden.

Kontakt:

Sebastian Claus
Tel.: +32-2-54802-18
E-Mail: sebastian.claus(at)kowi.de


Dr. Andreas Krell
Tel.: +32-2-54802-14
E-Mail: andreas.krell(at)kowi.de

 

mehr ...

zurück 1 | [2] | 3 | 4 | 5 vor