Soziale Innovation – Chancen und Herausforderungen 29.11.2017 in Halle

Am Mittwoch, den 29. November 2017, führt das EU-Hochschulnetzwerk gemeinsam mit der EU Service-Agentur und mit maßgeblicher Unterstützung durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt eine Veranstaltung zum Thema "Soziale Innovation - Chancen und Herausforderungen" in den Frankeschen Stiftungen in Halle (Saale) durch.

Im Rahmen der Veranstaltung wird Frau Scherer von der Nationalen Kontaktstelle (Gesellschaft) den Begriff der Sozialen Innovation im Kontext der EU-Förderung erläutern. Darüber hinaus wird Prof. Dr. Everhard Holtmann vom Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (zsh) in seiner Funktion als Projektleiter des Kompetenzzentrums für Soziale Innovation Sachsen-Anhalt aufzeigen, wie in Sachsen-Anhalt mit Hilfe des Kompetenzzentrums Bedarfe und Chancen im Bereich der Sozialen Innovation frühzeitig identifiziert werden können, um entsprechend Impulse zur Gestaltung des sozialen Wandels zu setzen.

Aufbauend darauf wollen wir schließlich gemeinsam mit Ihnen der Frage nachgehen, welche Chancen und Herausforderungen sich durch Soziale Innovationen für eine nachhaltige Politik in Sachsen-Anhalt ergeben können. Eine ganz wesentliche Rolle kommt in diesem Zusammenhang den unterschiedlichen Förderprogrammen der EU zu, die sich mit Sozialer Innovation beschäftigen und ein Instrument zur Bewältigung der Herausforderungen für Sachsen-Anhalt sind. Das Ziel ist eine stärkere Nutzung dieser Programme.

Im Fokus werden dabei insbesondere das EU-Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSi) sowie Horizont 2020 stehen. Beide Programme tragen ganz wesentlich zur Ausgestaltung und Umsetzung von Guter Arbeit, sozialer Teilhabe, Gesundheit, Gestaltung des demografischen Wandels und somit schließlich zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität bei.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.eu-serviceagentur.de.

Die vorläufige Agenda der Veranstaltung finden Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Claudia Hübner claudia.huebner@verwaltung.uni-halle.de