Aktuelle Meldungen

Die Webseite ERA4Ukraine informiert geflüchtete  Wissenschaftler:innen aus der Ukraine über Hilfs- und Unterstützungsangebote der Europäischen Kommission, der EU-Mitgliedstaaten und Assoziierten Länder.

Am 27. Januar 2022 hat die EU-Kommission die Ausschreibungen der neuen Förderlinie „Hop On Facility“ im Bereich „Ausweitung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraums“ geöffnet.

Im EU-Förderprogramm EU4Health wurden am mit der Veröffentlichung des Arbeitsprogramms für das Jahr 2022 neue Ausschreibungen geöffnet.

Die Europäische Kommission hat mit einer Reihe von Staaten Assoziierungsabkommen abgeschlossen.

Die europäische Kommission (EU KOM) hat das Arbeitsprogramm der Missionen in Horizont Europa aktualisiert.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert mit nunmehr insgesamt 4 Bekanntmachungen die Antragstellung bei der EU-Forschungsförderung.

Die Schweiz kann sich in den ersten Ausschreibungen des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation Horizon Europe vorerst nur als nicht-assoziierter Drittstaat beteiligen.

Das Europäische Strategieforum für Forschungsinfrastrukturen (ESFRI) hat 11 neue Projekte benannt, die in die europäische Roadmap für Forschungsinfrastrukturen aufgenommen werden.

Die Europäische Kommisssion hat passend zur Öffnung der ersten Ausschreibungen ein neues Factsheet zu den Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen veröffentlicht.

Die Europäische Kommisssion hat einen "Programme Guide" zu Horizont Europa veröffentlicht.

Die EU-Kommission stellt folgende Instrumente zur Veröffentlichung, Verbreitung und Verwertung von Forschungsergebnissen aus EU-Projekten zur unentgeltlichen Nutzung zur Verfügung:

Die Europäische Kommission hat am 24. März 2021 einen Aufruf zur Interessensbekundung für die Begutachtung von Projektvorschlägen unter Horizon Europe veröffentlicht, ...

Das Vereinigte Königreich ist am 31.12.2020 aus der EU ausgetreten. Durch das Abkommen zum Austritt vom 24.12.2020 bleiben Einrichtungen aus dem Vereinigten Königreich in der Regel förderfähig für Programme, die durch den mehrjährigen Finanzrahmen 2014-20 finanziert sind.

Mit Prof. Tsotsas (Chemische und Thermische Verfahrenstechnik) gibt es seit Dezember letzten Jahres einen Scout des Henriette-Herz-Programms an der OVGU.

Letzte Änderung: 01.04.2022 - Ansprechpartner: Kontakt